Agrarsoziale Gesellschaft e.V.

Newsletter   


Die Bedeutung des Standorts für die Entwicklung von landwirtschaftlichen,
insbesondere hofnahen Nebenbetrieben

Teilprojekt des Forschungsvorhabens „Diversifizierung in der Landwirtschaft“

Auftraggeber    Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft,
Institut für Agrarökonomie, München
BearbeitungMSc. ök. Agr. Dagmar Babel unter Mitarbeit von
Dipl.-Ing. agr. Ines Fahning und Dr. Dieter Czech
StandNovember 2011 abgeschlossen
Diversifizierung-Landwirtschaft

Diversifizierung-Landwirtschaft

Im Rahmen einer Untersuchung von landwirtschaftlichen Betrieben mit Nebenbetrieben an abgelegenen Standorten im Fichtelgebirge (Regierungsbezirk Oberfranken) wurden die betrieblichen Erfolgsfaktoren sowie die Auswirkungen auf den Ort und die Region herausgearbeitet und Empfehlungen für zukünftige Konzepte in den Bereichen Bildung, Beratung und Politik erarbeitet.

Sowohl für den Erfolg landwirtschaftlicher Produktion als auch für alle anderen wirtschaftlichen Tätigkeiten ist der Standort eine wichtige Einflussgröße. Hierbei ist zwischen den Standortbedingungen in der Region und dem lokalen Standort der landwirtschaftlichen Betriebe zu unterscheiden. Als ungünstiger lokaler Standort der Betriebe wurde in der Untersuchung (zunächst) die Einzellage, die Lage in Weilern oder in sehr kleinen Ortschaften angenommen. Je nach Art des Nebenbetriebes war die Qualität des Standortes unterschiedlich zu bewerten.

Mit Betriebsleitern und -leiterinnen von Nebenbetrieben in den Bereichen Direktvermarktung/Hofladen, Urlaub auf dem Bauernhof/Lande (UadBL), Gastronomie, Biogaserzeugung, Forstwirtschaft und Lohnunternehmen wurden leitfadengestützte Interviews geführt. Zur Beurteilung der Standortbedingungen für landwirtschaftliche Nebenbetriebe in der Region Fichtelgebirge wurden statistische Daten, Fachliteratur und Expertengespräche einbezogen. Ergebnisse aus der Literaturstudie und den Expertengesprächen wurden darüber hinaus zur Beurteilung des Erfolgs oder Misserfolgs der befragten Betriebe, der hierfür relevanten Einflussfaktoren (spezifischer Standort, Eignung der Leitungsperson usw.) und der Bedeutung der Nebenbetriebe für die jeweiligen Familienbetriebe und die Region verwendet.

Veröffentlichung der Projektergebnisse in:

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL):
Einkommenssicherung und -entwicklung durch Diversifizierung in der Landwirtschaft, Schriftenreihe 1/2013, Kap. 3.4.2


»Positive Wirkungen durch Diversifizierung« – Artikel aus Ländlicher Raum 02/2013 [pdf]


zurück zur Übersicht Forschungsübersicht zum Seitenanfang
 


|  Startseite  |  Wir über uns  |  Förderer und Auftraggeber  |  Veranstaltungen und Projekte  |  Publikationen  |  Stiftung  |  Kontakt  |  Datenschutz  |