Agrarsoziale Gesellschaft e.V.

Newsletter   


Dr. Dr. h.c. Tassilo Tröscher

Vita

Dr. Dr. h.c. Tassilo Tröscher
25.12.1902geboren in Atzenbach, Kreis Lörrach / Südbaden als neuntes von zehn Kindern eines Spinnerei-Direktors
1918Mittlere Reife an der Realschule Schopfheim
1918 - 1920Badische Ackerbauschule Hochburg bei Emmendingen
1920 - 1923Praktische Landwirtschaft
1923 - 1926Studium der Landwirtschaft in Hohenheim zum Diplomlandwirt
1926 - 1928Auswanderung und Aufenthalt in den USA
1928 - 1938Referent im Reichskuratorium für Technik in der Landwirtschaft (RKTL)
1932Dr. agr. an der Landwirtschaftlichen Hochschule Berlin
1938 - 1953Geschäftsführer der Fachgruppe Tierkörperverwertung in der Wirtschaftsgruppe Chemie
1946Mitbegründer des Agrarausschusses der SPD
1947Mitbegründer der Agrarsozialen Gesellschaft e.V. (ASG)
1953 - 1966Amtschef im Hessischen Ministerium für Landwirtschaft und Forsten
1953Ministerialdirektor
1956Staatssekretär
1967 - 1970Hessischer Minister für Landwirtschaft und Forsten
1970 - 1974Vorsitzender des Agrarausschusses im Hessischen Landtag
1992Begründung der gemeinnützigen „Tassilo Tröscher-Stiftung – Für die Menschen im ländlichen Raum”
2003gestorben in Wiesbaden
 

Ehrungen

20. Oktober 1964  Ernennung zum Doktor ehrenhalber der Landwirtschaft durch die Landwirtschaftliche Fakultät der Justus-Liebig-Universität zu Gießen „in Anerkennung seiner außerordentlichen Verdienste um die Erforschung und Lösung sozial-ökonomischer Probleme in ländlichen Gebieten”.
 
 8. November 1968  Großes Bundesverdienstkreuz mit Schulterband und Stern durch den Bundespräsidenten Dr. h.c. Heinrich Lübke „in Anerkennung der im Staat und Volk erworbenen besonderen Verdienste”
 
 6. Dezember 1968  Max-Sering-Medaille durch einstimmigen Beschluss des Vorstandsrates der Gesellschaft zur Förderung der Inneren Kolonisation (GFK) e.V.
 Aus der Verleihungsurkunde:
„Als langjähriger Vorsitzender der Agrarsozialen Gesellschaft (ASG) und der Arbeitsgemeinschaft zur Verbesserung der Agrarstruktur in Hessen (AVA) hat er Impulse gegeben und Zeichen gesetzt, die entscheidenden Anteil an der Entwicklung der Agrarstruktur im Lande Hessen und darüber hinaus in der Bundesrepublik haben.”
 
24. Juni 1971  Alexander-von-Humboldt-Medaille in Gold durch den Rektor der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn, verliehen auf einstimmigen Beschluss des Kuratoriums für den Van-Thienhoven-Preis, die von der Stiftung F.V.S. zu Hamburg zur Förderung der Landespflege im allgemeinen und des Naturpark- und Naturschutzgedankens im besonderen geschaffen wurde.
 Aus der Verleihungsurkunde:
„Dr. Tröscher hat sich um die Verbesserung der Agrarstruktur und Lösung gesellschaftlicher Probleme auf dem Lande hervorragende Verdienste erworben. Seine Bemühungen haben entscheidend zu der heute allgemein erhobenen Forderung beigetragen, daß die Landeskultur bei allen ihren Arbeiten die Grundsätze der Landespflege beachten muß.”
 

Veröffentlichung

Schriftenreihe für ländliche Sozialfragen, Nr. 125Preis
Das ganze Leben - Familie, Beruf, Politik
Tassilo Tröscher, 1996, ca. 450 Seiten
20,50 €
Mitglieder 13,00 €
 


Stiftungszweck Stiftungszweck
Vorstand und Beirat Vorstand und Beirat
Stiftungswettbewerb Stiftungswettbewerb
Preisträger Preisträger
 zum Seitenanfang
 

|  Startseite  |  Wir über uns  |  Förderer und Auftraggeber  |  Veranstaltungen und Projekte  |  Publikationen  |  Stiftung  |  Kontakt  |  Datenschutz  |