Agrarsoziale Gesellschaft e.V.

Hier können Sie den ASG-Newsletter bestellen                  


Agrarsoziale Gesellschaft e.V.

Die Agrarsoziale Gesellschaft e.V. setzt sich für die Menschen im ländlichen Raum und in der Land­wirt­schaft ein. Unsere Arbeit hat zum Ziel, ein positives Klima für das Leben und Arbeiten im ländlichen Raum zu schaffen und die Aner­kennung und Gleich­berech­tigung der ländlichen Räume innerhalb der Gesell­schaft zu verbessern. Dabei kommt es uns auch darauf an, kritische Aspekte von Land­wirt­schaft und länd­lichen Themen auszu­leuchten.



  Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)   Landwirtschaftliche Rentenbank

Aktuelles aus der ASG



ASG-Seminar (pdf-Datei) ASG-Seminar

„Engagement und Ehrenamt vor Ort stärken –
aber wie?“


Online-Veranstaltung, Bassum, Niedersachsen

27. und 28. Februar 2024




Programm (pdf)

Anmeldung (pdf)
ASG-Seminar (pdf-Datei) ASG-Seminar

„Miteinander Zukunft gestalten –
ist das Ehrenamt gut aufgestellt?“


Hybrid-Veranstaltung, Hohebuch, Baden-Württemberg

11. und 12. März 2024





Programm (pdf)

Anmeldung (pdf)

Zeitschrift „Ländlicher Raum“Aktuelle Ausgabe
»Ländlicher Raum« 04/2023

mit dem Schwerpunkt
„Fachkräftesicherung für
zukunftsfähige ländliche Räume“





Weitere Informationen

Bestellformular


Tassilo Tröscher-Preis vergeben

Die Preisträger*innen des Tassilo Tröscher-Wettbewerbs 2023 wurden im Rahmen der ASG-Herbsttagung ausgezeichnet.





Zu den Preisträger*innen 2023

ASG-Herbsttagung 2024 – Kulturlandschaften im Wandel – Nachhaltig, Vielfältig, Innovativ

ASG-Frühjahrstagung in Köln
am 5. und 6. Juni 2024

„Kulturlandschaften im Wandel – Nachhaltig, Vielfältig, Innovativ“


Schriftenreihe „Abhängig Beschäftigte in der Landwirtschaft“Schriftenreihe für ländliche Sozialfragen Nr. 149
»Abhängig Beschäftigte in der Landwirtschaft«





Weitere Informationen

Bestellformular

Podcast mit Wolfgang Reimer

Unser ASG-Vorsitzender Wolfgang Reimer ist zu Gast bei der aktuellen Podcast-Ausgabe „LandAussichten“ der Andreas-Hermes-Akademie. Er spricht dort über aktuelle Themen der länd­lichen Ent­wicklung und die Rolle der Agrar­sozialen Gesell­schaft. Hört gerne rein, es lohnt sich...

zum Podcast (youtube)


ASG-Herbsttagung 2023 – Fachkräftesicherung für zukunftsfähige ländliche Räume – Wandel gestalten, Herausforderungen begegnen, Potenziale nutzen

ASG-Herbsttagung in Göttingen
am 8. und 9. November 2023

Programm (pdf)

Vorträge und Presseinformationen


Die Plattform landwirtschaftliche Sozio-Ökonomie, in der die ASG mit anderen Akteuren zusammen­arbeitet, hat ein Diskussions­papier mit einer Analyse der Betriebsübergabe in land­wirt­schaft­lichen Familien­betrieben vorgelegt und benennt Wissens­lücken und Handlungs­bedarf.

Diskussionspapier zur Betriebsübergabe

Die ASG arbeitet mit anderen Organisationen in der Plattform
landwirt­schaftliche Sozio-ökonomie zusammen, die das

Memorandum
„Soziale Aspekte einer nachhaltigen Landwirtschaft“


vorgelegt hat.

Kooperation zwischen ASG und BAG LAG

BAG LAG Die Bundes­arbeits­gemein­schaft der LEADER-Aktions­gruppen (BAG LAG) ist wich­tiger Ansprech­partner der LAG’s auf Landes-, Bundes- und Euro­päischer Ebene. Ihre Geschäfts­stelle befindet bei der ASG.

Ausführliche Informationen unter www.baglag.de

Vereinssatzung der BAG LAG (pdf)

Kontakt:

ASG bietet Praktikumsplätze (pdf)

   

Unsere aktuellen Projekte

 

Weitere Hinweise



Kontaktforum Hofübergabe Neulandsucher Ost-West
Neue bundesweite Förderlinie


Das Förderprogramm Neulandsucher Ost-West ist eine Kooperation des Neuland gewinnen e.V. mit der Stiftung Bundes­präsident-Theodor-Heuss-Haus. Das Programm fördert für ein Jahr engagierte Menschen, die in ihren Dörfern und Kleinstädten für Teilhabe und demo­kratisches Mit­einander einstehen. Jeweils ein ost­deutsches und ein west­deutsches Projekt agieren als Tandem-Partner*innen. Jedes Projekt erhält darüber hinaus 5.000 € Projekt­förderung.

Bewerbungsschluss: 29. Februar 2024

Kontaktforum Hofübergabe Kontaktforum Hofübergabe

Mit Workshops, Erfah­rungs­berich­ten und einer Hof­börse möch­ten die Veran­staltung des Öko-Jung­land­wirt*in­nen-Netz­werks Hof­abgebende und Hof­suchende auf den Hof­übergabe­prozess vor­bereiten und vernetzen. Die Veran­staltung richtet sich an öko­logisch wie konven­tionell wirt­schaf­tende Betriebe und auch an Betriebs­leiter*in­nen, die eine inner­familiäre Hof­übergabe anstreben.

1. bis 3. März 2024 in Barendorf
(Niedersachsen)


Programm und Anmeldung:
Kontaktforum Hofübergabe

Kontaktforum Hofübergabe
Wilhelm-Rimpau-Preis 2024 ausgeschrieben

Anlässlich der DLG-Feldtage 2024 schreibt die DLG zum 13. Mal den Wilhelm-Rimpau-Preis für inno­vative und praxis­nahe Bachelor- oder Master­arbeiten in der Pflanzen­produktion aus. Der Preis wird unter­stützt durch namhafte Unter­nehmen, die im Bereich der Pflanzen­produktion tätig sind. Die Aus­schreibung richtet sich an junge Menschen aus den Agrar­wissen­schaften, die nach dem 1. Januar 2022 eine inno­vative und anwendungs­orientierte Bachelor- oder Master­arbeit in einer Disziplin der Pflanzen­produktion abgeschlossen haben.

Einsendeschluss: 1. März 2024

Wettbewerb simul+Kreativ Sachsen:
Wettbewerb simul⁺Kreativ


Beim Mit­mach­wett­bewerb des Säch­sischen Staats­minis­teriums für Regional­entwicklung werden wieder Zukunfts­projekte aus Sachsen gesucht, die sich durch Innovations­geist, kreative Ansätze zur Regional­entwicklung und Engagement vor Ort für lebendige Regionen auszeichnen. Mitmachen können Vereine, Unternehmen sowie Städte und Gemeinden mit ihren Kooperations­partnern aus dem gesamten Freistaat.

Bewerbungsschluss: 11. März 2024

Schulwettbewerb „Echt kuh-l!“ Schulwettbewerb „Echt kuh-l!“

Der bundesweite Schul­wettbewerb des Bundes­ministe­riums für Ernährung und Land­wirt­schaft. „Echt kuh-l!“ richtet sich an Schüler*in­nen von der 3. bis zur 13. Klasse aller Schul­formen. Dieses Mal lautet das Motto „Wasser ist wertvoll! Was leistet die Bio-Land­wirt­schaft?“, zu dem die Schüler*in­nen eigene Projekte ent­wickeln können.

Einsendeschluss: 25. März 2024

Kontaktforum Hofübergabe
Neulandgewinner.
Neue Förderrunde startet


Das Thünen-Institut für Regional­entwicklung und der Neuland gewinnen e.V. fördern mit dem Programm Neuland­gewinner. Menschen im länd­lichen Raum Ost­deutsch­lands, die Gesell­schaft gestalten wollen und die in einer aktiven Bürgerschaft eine notwendige Voraus­setzung für Lebens­qualität vor Ort sehen.

Bewerbungsschluss: 2. April 2024

Publikationen des BMEL Publi­katio­nen der Schriften­reihe zu den BULE- und BULEplus-Förder­maß­nahmen

BULEplus-Förder­maßnahme „Land.Digital“:

Land.Digital - Chancen der Digi­tali­sierung für länd­liche Räume

Digitales Land – so gelingt’s! Erfah­rungen aus der BULEplus-Förder­maß­nahme Land.Digital

BULE-Förder­maßnahme „Soziale Dorf­entwick­lung“:

Soziale Dorf­entwick­lung stärken: Erfolgs­faktoren und Empfeh­lungen

BULE-Förder­maßnahme „Regio­nalität und Mehr­funktions­häuser“:

Begegnung, Nah­versor­gung, gemein­schaft­liches Arbei­ten – viel­fältige Angebote unter einem Dach






|  Startseite  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Haftungsausschluss  |