Agrarsoziale Gesellschaft e.V.

Newsletter         


Agrarsoziale Gesellschaft e.V.

Die Agrarsoziale Gesellschaft e.V. setzt sich für die Menschen im ländlichen Raum und in der Land­wirt­schaft ein. Unsere Arbeit hat zum Ziel, ein positives Klima für das Leben und Arbeiten im ländlichen Raum zu schaffen und die Aner­kennung und Gleich­berech­tigung der ländlichen Räume innerhalb der Gesell­schaft zu verbessern. Dabei kommt es uns auch darauf an, kritische Aspekte von Land­wirt­schaft und länd­lichen Themen auszu­leuchten.



  Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)   Landwirtschaftliche Rentenbank

Aktuelles aus der ASG



Internationale Grüne Woche Berlin vom 17. bis 26. Januar 2020. Halle 27 „Lust aufs Land“. Land in Sicht – heute und morgen! Internationale Grüne Woche Berlin
vom 17. bis 26. Januar 2020


Halle 27 „Lust aufs Land“:
Land in Sicht – heute und morgen!


Pressemitteilungen:

Vorstellung der Aussteller des Themenbereichs „Ländliche Entwicklung“ (pdf)

Auswahl aus dem Bühnenprogramm (pdf)

Die Themenbereiche der Halle 27

Auf zur Landpartie! Exklusive Themenrundgänge durch die
BMEL-Gemeinschaftsschau „Lust aufs Land“ in Halle 27

➔ Mehr Informationen und Anmeldung



Fachforen des Zukunftsforums Ländliche Entwicklung 2020 mit Beteiligung von ASG und BAG LAG

Was bringen Kunst- und Kulturprojekte in der Region?
Kultur- und Regionalentwicklung zusammen denken!

Mittwoch, 22.01.2020, 13.30 bis 15.30 Uhr

Klimaneutralität 2050 – und wir auf dem Land!?
Mittwoch, 23.01.2019, 16.00 bis 18.00 Uhr

Neue Akteure auf dem Land – Kultur, Kirche, Raumpioniere.
LEADER als Ermöglichungsraum für kreative Ideen

Donnerstag, 23.01.2020, 10.00 bis 12.00 Uhr

➔ Zur Anmeldung


Zeitschrift „Ländlicher Raum“Aktuelle Ausgabe
»Ländlicher Raum« 04/2019

mit dem Schwerpunkt
„Die Stellung der Landwirtschaft
in der Gesellschaft“


Weitere Informationen

Bestellformular





ASG-Seminar (pdf-Datei) ASG-Seminar
19. und 20. Februar 2020

Digitalisierung in ländlichen Räumen –
Chancen und Nebenwirkungen


Schwäbisch Gmünd, Baden-Württemberg

Programm (pdf)







ASG-Seminar (pdf-Datei) ASG-Seminar
24. und 25. Februar 2020

Demokratie in Gefahr? Analysen, Instrumente und Projekte für mehr Demokratie in ländlichen Räumen


Bassum, Niedersachsen

Programm (pdf)







HausschlachtungASG beantragt
Immaterielles Kulturerbe
für Hausschlachtung (pdf)






ASG-Herbsttagung 2019 ASG-Herbsttagung in Göttingen
6. und 7. November 2019

Die Stellung der Landwirtschaft in der Gesellschaft –
Ideen für ein besseres Miteinander


Presseinformationen und Vorträge

Programm (pdf)







Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Der Abschlussbericht des Kooperationsprojektes von ASG, SÖSTRA und Hochschule Neubrandenburg »Digitalisierung und Erwerbschancen von Frauen auf dem Land« ist online.

Zum Abschlussbericht.

ASG-Frühjahrstagung
in Lübeck
am 13. und 14. Mai 2020


ASG-Herbsttagung
in Göttingen
am 4. und 5. November 2020


Kooperation zwischen ASG und BAG LAG

BAG LAG Die Bundes­arbeits­gemein­schaft der LEADER-Aktions­gruppen (BAG LAG) ist wich­tiger Ansprech­partner der LAG’s auf Landes-, Bundes- und Euro­päischer Ebene. Ihre Geschäfts­stelle befindet bei der ASG.

Ausführliche Informationen unter www.baglag.de

Vereinssatzung der BAG LAG (pdf)

Kontakt:

ASG bietet Praktikumsplätze

   

Weitere Hinweise



Gerd-Sonnleitner-Preis der Rentenbank
Gerd-Sonnleitner-Preis der Rentenbank

Der Preis hat zum Ziel, Verdienste im Bereich Ehrenamtliches Engagement im ländlichen Raum zu würdigen und ehren­amtlichen Nachwuchs zu fördern. Für den mit 3 000 € dotierten Preis können sich alle Landwirt*innen unter 35 Jahren bewerben.

Bewerbungsfrist 31.01.2020

GEWISOLA
GEWISOLA-Jahrestagung 2020:
Call for Papers


Die 60. Jahrestagung der GEWISOLA findet vom 23.–25.9.2020 in Halle (Saale) zum Thema „Heraus­forderungen für die ländliche Entwicklung – Wirtschafts- und sozial­wissen­schaft­liche Perspek­tiven“ statt.

Einreichen von Beiträgen bis zum 9.3.2020 (Paper) bzw. 11.5.2020 (Poster) über die Tagungshomepage

Bundespreis Stadtgrün


Bundespreis
Stadtgrün


Städte und Gemeinden können sich erstmals bei dem Preis des BMI bewerben. Prämiert werden sollen außer­gewöhn­liches Engage­ment für urbanes Grün, viel­fältige Nutz­barkeit, gestalte­rische Qualität, inno­vative Konzepte und inte­grative Planungs­ansätze.

Bewerbungsfrist 9.4.2020







|  Startseite  |  Wir über uns  |  Förderer und Auftraggeber  |  Veranstaltungen  |  Publikationen  |  Stiftung  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |