Agrarsoziale Gesellschaft e.V.

Newsletter         


Agrarsoziale Gesellschaft e.V.

Die Agrarsoziale Gesellschaft e.V. setzt sich für die Menschen im ländlichen Raum und in der Land­wirt­schaft ein. Unsere Arbeit hat zum Ziel, ein positives Klima für das Leben und Arbeiten im ländlichen Raum zu schaffen und die Aner­kennung und Gleich­berech­tigung der ländlichen Räume innerhalb der Gesell­schaft zu verbessern. Dabei kommt es uns auch darauf an, kritische Aspekte von Land­wirt­schaft und länd­lichen Themen auszu­leuchten.



  Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)   Landwirtschaftliche Rentenbank

Aktuelles aus der ASG



Zeitschrift „Ländlicher Raum“Aktuelle Ausgabe
»Ländlicher Raum« 02/2020

mit dem Schwerpunkt
„Wald im Klimawandel“

Weitere Informationen

Bestellformular





ASG-Herbsttagung
in Göttingen
am 4. und 5. November 2020


ASG-Frühjahrstagung
in Lübeck
am 5. und 6. Mai 2021


ASG-Herbsttagung
in Göttingen
am 3. und 4. November 2021


ASG-Frühjahrstagung
in Sachsen-Anhalt
am 11. und 12. Mai 2022


Kooperation zwischen ASG und BAG LAG

BAG LAG Die Bundes­arbeits­gemein­schaft der LEADER-Aktions­gruppen (BAG LAG) ist wich­tiger Ansprech­partner der LAG’s auf Landes-, Bundes- und Euro­päischer Ebene. Ihre Geschäfts­stelle befindet bei der ASG.

Ausführliche Informationen unter www.baglag.de

Vereinssatzung der BAG LAG (pdf)

Kontakt:

 ASG bietet Praktikumsplätze –
auch in Zeiten von Corona

   

Weitere Hinweise



Corona-Sonder­hilfen für ehren­amtlich getragene Nah­versorgung

Mit der Sonder­förderung „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern“ unterstützt das Bundes­ministerium für Ernährung und Land­wirt­schaft (BMEL) in Zusammen­arbeit mit dem Deutschen Land­kreis­tag die ehren­amtlich getragene Nah­versorgung. Die Förde­rmittel sollen zusätzliche, aufgrund der Corona-Pandemie anfallende Mehr­belastungen finanziell auffangen helfen, die durch Anschaf­fungen entstehen, welche z. B. dem gesund­heitlichen Schutz und der Einhaltung der Abstands­regeln dienen.

Bewerbungsschluss: 12. Juli 2020

Heimat 2.0

Das Bundes­programm für Ländliche Entwicklung (BULE) hat gemeinsam mit dem Bundes­institut für Bau-, Stadt- und Raum­planung (BBSR) die Förder­maßnahme „Heimat 2.0“ gestartet. Sie hat zum Ziel, anhand von digitalen Lösungen, die Daseins­vorsorge und Lebens­qualität in struktur­schwachen ländlichen Räumen zu verbessern.

Bewerbungsschluss: 15. Juli 2020

Kultur- und Regionalentwicklung zusammendenken

Immer mehr Themen, die aktuell mit Blick auf die Entwicklung länd­licher Regionen disku­tiert werden, betreffen die Kultur- und Regional­entwicklung gleicher­maßen. Das Programm TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel und die Thüringer Vernetzungs­stelle LEADER laden zum Austausch ein über Themen wie Begegnungs­orte, Kultur-Ansprech­partner*innen, Klein­projekte­förderung, Kunst­förderung in LEADER.

8. September 2020 in Holzdorf bei Weimar

ÜBERLAND – Festival der AkteureMitmach-Kampagne:

In was für Landschaften wollen wir leben?

In Vorbereitung auf „ÜBERLAND – Festival der Akteure“ haben die Neuland­gewinner eine Mitmach-Kampagne gestartet und rufen auf zur Diskussion und zur Suche nach richtungs­weisenden Zukunfts­bildern: Landflucht, Höfesterben, Energie­landschaften, Verlust der Arten­vielfalt … Was wissen wir eigentlich über Land­wirtschaften? Wissen wir, welche Landschaft unser Griff ins Supermarkt­regal produziert? Welche Bilder und Annahmen leiten unser Tun? Wo gibt es Handlungs­spielraum für Veränderung? Die Kampagne möchte bewusst machen, dass wir Land­schaften nicht nur sehen und lieben, sondern auch produzieren.

Diskussions­beiträge können ab sofort eingesandt werden, das Festival findet vom 11. bis 13. September 2020 in Görlitz statt.

GEWISOLA GEWISOLA-Jahres­tagung 2020

60. Jahrestagung der GEWISOLA zum Thema „Heraus­forderungen für die ländliche Entwicklung – Wirtschafts- und sozial­wissen­schaft­liche Perspek­tiven“.

23. bis 25. September 2020 in Halle (Saale)

DHU-Wettbewerb „Grüner Wertstoffhof“
DHU-Wettbewerb:

Grüner Wertstoffhof

Die Deutsche Umwelthilfe schreibt zum ersten Mal den Wettbewerb „Grüner Wert­stoff­hof“ aus, mit dem kommu­nales Engage­ment für mehr Klima- und Ressourcen­schutz gewürdigt werden soll. Gesucht werden weg­weisende Konzepte und Vor­reiter für eine best­mögliche Erfassung von Wert- und Schad­stoffen

Bewerbungsschluss: 31. Dezember 2020

4. Internationale deutschsprachige Tagung „Frauen in der Landwirtschaft“ 4. Inter­natio­nale deutsch­sprachige Tagung „Frauen in der Land­wirt­schaft“

mit Schwer­punkt auf Rolle und Heraus­forde­rungen der Frauen in der Land­wirt­schaft unter Berück­sichti­gung wirt­schaft­licher, gesell­schaft­licher und struk­turel­ler Verän­derun­gen. Probleme und Fragen sowie die Möglichkeiten der politischen Teilhabe der Frauen werden thematisiert.

20. bis 22. Januar 2021 in Bern






|  Startseite  |  Wir über uns  |  Förderer und Auftraggeber  |  Veranstaltungen  |  Publikationen  |  Stiftung  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |